Das Wort, das dich nach Hause bringt

Das Wort, das dich nach Hause bringt

Nicht jeder gleicht sofort einem Erntefeld, das gute und reiche Frucht bringt. Oft sind Ablenkungen, Sorgen, Herzenshärte oder Oberflächlichkeit Dinge, die uns aus Gottes Plänen katapultieren. Und doch sind wir auch dann für Gott kein unüberwindbares Hindernis.

Der perfekte Sturm

Der perfekte Sturm

Gott ist dabei, wackelige Fundamente zum Einsturz zu bringen? Warum? Damit die echten Schätze und stabilen Fundamente sichtbar werden.

Gott bahnt den Weg

Gott bahnt den Weg

Auch Menschen, die Gott folgen und dienen, finden Hindernisse auf ihrem Weg. Dies gehört dazu. Doch Gott wird dafür sorgen, dass es keine Hindernisse bleiben. Und wenn Menschen sich von Ihm entfernt haben, wird es immer einen Weg zu ihnen finden.

Wo wir stehen

Wo wir stehen

Will man ein Ziel erreichen, ist es wichtig, zu wissen, wo der eigene Standort auf der Karte zu finden ist. Jesus hat uns Marker gegeben, die uns Orientierung geben und eine Strategie, um erfolgreich das Ziel zu erreichen.

Beide Hände für Jesus

Beide Hände für Jesus

Jesus hat uns nie dazu berufen, zwischen zwei Welten hin- und her zu springen. Vielmehr hat er uns in seine Welt berufen – voll und ganz. Wir müssen das Alte loslassen und Jesus mit BEIDEN Händen ergreifen, genau wie auch seine Jünger es vor uns taten.