Über uns

VCS - der Verein

Rechtlicher Träger unserer Arbeit ist der „VCS Verein für christliche Stadtteilarbeit e.V. Essen“. Dabei handelt es sich um einen gemeinnützigen eingetragenen Verein mit Sitz in Essen. Ziel des Vereins ist es, durch Veranstaltung und praktische Tätigkeiten die Botschaft von Jesus Christus lebensnah und lebendig zu vermitteln.

Als Hauptarbeitszweig wurde eine lokale Ortsgemeinde im Essener Ostviertel gegründet, die „Freie Christliche Gemeinde im Julius-Dammann-Haus“.

Darüber hinaus engagiert sich der VCS in Zusammenarbeit mit der Stadt, dem Jugendamt und anderen Vereinen in der konstruktiven Gestaltung des Stadtteils. So waren wir beispielsweise in Verbindung mit dem Bürgerverein und dem Förderverein der KITA „Unsere kleine Farm“ in der Rauterstraße an den Vermittlungen und Gesprächen zur Findung eines neuen Trägers und der Wiedereröffnung der KITA nach deren Schließung beteiligt. Weiter unterstützen wir personell und/oder finanziell die Durchführung von Stadtteilfesten und ähnlichen Aktivitäten und andere dem Stadtteil dienliche Arbeiten, wie beispielsweise Schulen, Kindergärten oder eine Suppenküche.

Gemeinde

Die „Freie Christliche Gemeinde im Julius-Dammann-Haus“ bildet den Hauptarbeitszweig des VCS. Eine Vereinsmitgliedschaft ist zur Teilnahme an den Veranstaltungen und zur Mitarbeit nicht erforderlich.
Menschen, die bei uns aktiv sind, haben Jesus Christus als ihren persönlichen Gott und Retter erlebt. Und weil dies Auswirkungen auch auf die alltäglichen Dinge hat, wollen wir jedem, der es möchte, diese Nachricht weitergeben – nämlich, dass Jesus Christus als Mensch gekommen ist, die Sünden auf sich genommen hat, gestorben, auferstanden ist,  lebt und bald wiederkommt. Dass jedem Menschen eine neue Identität, Hoffnung und ewiges Leben zugänglich sind. Es ist uns wichtig, Menschen zu stärken, zu ermutigen und einander zu helfen, die eigene Vision zu finden und in der Beziehung zu Jesus Christus zu wachsen.

Jedes Jahr bieten wir in unserem Hause verschiedenste Seminare und Projekte an. Dazu gehören beispielsweise Kinder-Parties, Projektwochen, Freizeiten, Gemeinschafts-Events oder Worship-Abende. Jede Woche finden auch regelmäßige Veranstaltungen und Arbeiten mit unterschiedlichen Ausrichtungen statt. Genaue Termine und Details kann man der Terminübersicht auf der Startseite zu entnehmen.

Die Vision

Bevor ein Weg beschritten wird, sollte das Ziel klar sein. Die Ziele, welche durch unsere Arbeit erreicht werden sollen, lassen sich folgendermaßen darstellen:

1. Heilung und Wiederherstellung

Wir glauben, dass Gottes Anliegen die Wiederherstellung und Heilung des ganzen Menschen ist. Dazu gehören der Geist (Beziehung zu Gott), die Seele (Psyche, Emotionen), der Körper (Gesundheit) und das direkte Umfeld (Beziehungen) eines Menschen. Mit Gottes Hilfe und seiner Kraft wollen wir unseren Beitrag dazu leisten, dass diese Prozesse erlebbar sind.

2. Erkennen und Leben der eigenen Bestimmung

Wir glauben, dass jeder Mensch mit einer einzigartigen Bestimmung von Gott geschaffen worden ist. Es ist unsere Überzeugung, dass niemand getrennt von dieser echte Freiheit und Befriedigung finden kann. Unser Ziel ist es daher, dass jeder – soweit er es möchte – seine Bestimmung erkennen und im Alltag ausleben kann.

3. Das Evangelium für unsere direkte Umgebung

Wir glauben, dass die frohe Botschaft vom Tod und der Auferstehung Jesu Christi die Kraft Gottes ist (1. Korinther 1:18). Durch sie kann ein Mensch Freiheit, Sinn und ewiges Leben gewinnen. Dort, wo wir uns hingestellt sehen, wollen wir diese Botschaft weitergeben.

4. Praktische Nächstenliebe

Nach der Liebe zu Gott ist die Liebe zu anderen Menschen wichtigster Bestandteil des christlichen Glaubens. Hier wollen wir – insbesondere auch in Zusammenarbeit mit anderen Werken und Organisationen – Menschen praktische Unterstützung und Hilfe an die Hand geben.

Was wir glauben
  • Wir glauben an den einen dreieinigen Gott – Vater, Sohn und Heiliger Geist.
  • Wir glauben, dass dieser Gott Schöpfer des ganzen Universums ist – einschließlich des Menschen.
  • Wir glauben, dass Jesus Christus, der Sohn Gottes ist, durch den Heiligen Geist empfangen und von der Jungfrau Maria geboren wurde. Daher war er von Geburt an kein Sünder und in der Lage, die Menschen zu erlösen.
  • Wir glauben, dass Jesus Christus gekreuzigt wurde, starb, dass er begraben und auferweckt wurde und in den Himmel aufgefahren ist.
  • Wir glauben, dass Jesus Christus an der Seite Gottes des Vaters sitzt und auf diese Erde wiederkommen wird.
  • Wir glauben, dass Jesus Christus gesetzt ist, bei seiner Wiederkunft alle Menschen zu richten.
  • Wir glauben an die Auferstehung der Toten, die ewige Freude der Erretteten in der Gegenwart Gottes und die ewige Trennung der Verlorenen von Gott.
  • Wir glauben an die gesamte Bibel als das inspirierte, unfehlbare, geschriebene Wort Gottes.
  • Wir glauben, dass die Bibel durch den Heiligen Geist aufgeschlossen, lebendig und erfahrbar gemacht wird.
  • Wir glauben an die Errettung für jeden, der persönlich an das Erlösungswerk Christi am Kreuz glaubt.
  • Wir glauben, dass Gott uns durch das Erlösungswerk Jesu Christi das Geschenk der Gerechtigkeit gemacht hat.
  • Wir glauben, dass Gott uns durch das Erlösungswerk Jesu Christi fähig gemacht hat, ein ihm wohlgefälliges Leben zu führen.
  • Wir glauben an göttliche Heilung und Wiederherstellung des gesamten Menschen als Teil des Erlösungswerkes Jesu Christi.
  • Wir glauben an die Wassertaufe durch Untertauchen als freie Willensentscheidung und Bekenntnis des Glaubens an Jesus Christus.
  • Wir glauben, dass der Heilige Geist durch seine Gaben durch jeden Christen wirken will.
  • Wir glauben, dass der Heilige Geist jeden Christen durch den Prozess der Heiligung (Geistesfrüchte) in das Wesen Jesu hinein verändern will.
  • Wir glauben, dass alle Christen berufen sind, als Botschafter Jesu ihn auf dieser Erde zu repräsentieren.
  • Wir glauben, dass die Basis für die Einheit des gesamten Leibes Christi die Gottessohnschaft Jesu und das Erlösungswerk Jesu Christi durch Kreuz und Auferstehung sind.
Wie wird man Christ?

Da gerade in Europa der Begriff „Christ“ sehr vielfältig gebraucht und unterschiedlich verstanden wird, haben wir einige Aspekte aufgeführt, die wir gemäß des Neuen Testamentes als Merkmal eines Nachfolgers Jesu Christi (=Christ) erkennen. Nach der Bibel wird niemand als Christ geboren oder erbt den Status als Christ aufgrund familiärer oder kultureller Gegebenheiten. Vielmehr sind eine bewusste persönliche Entscheidung und die Entstehung einer Beziehung maßgeblich. Dazu gehören vor allem…

 

Bekehrung
  • Erkenntnis der persönlichen Sünde (Johannes 16:8-11)
  • Buße und Umkehr von der Sünde (Apostelgeschichte 2:38),
  • Annahme der Vergebung durch das Blut Jesu (Johannes 1:29, Matthäus 26:28)
  • Rechtfertigung durch Glauben und eigenes Bekenntnis (Römer 10:9, Markus 16:16)
Wassertaufe
  • Vollständige Abkehr vom alten Leben (Markus 16:16, Römer 6:4)
  • Annahme eines neuen Lebens von Gott (Römer 6:4)
Erfüllung mit dem Heiligen Geist
  • Empfang der Kraft des Heiligen Geistes
  • Befähigung, Jesus zu bezeugen und andere zu ermutigen
  • Gemäß Apostelgeschichte 1:8 und 2:28
Wachstum
  • Veränderung in das Wesen Jesu hinein
  • Wachstum zur geistlichen Reife
  • Gemäß Galater 5:22, Johannes 15:16 und Epheser 4:13
Gemäß der Bibel taufen wir Menschen, die glauben, dass Jesus Christus der Sohn Gottes und zur Vergebung der Sünden gestorben und auferstanden ist und die ihn zum Chef ihres Lebens gemacht haben. Dadurch ist der Weg frei, in Gott einen Vater zu finden und Teil seiner Familie zu werden. Die Taufe ist ein persönliches Bekenntnis zu Jesus Christus in der Öffentlichkeit. Sie führt jedoch nicht zu einer Mitgliedschaft und zieht keine rechtliche Verpflichtungen gegenüber der Gemeinde nach sich.
Share This